Wollarium

Wollarium

Monday, October 26, 2015

Heidepulli für Herbsttage

Nach jahrelangem hingebungsvollem Sammeln von Shetlandgarnen will ich es jetzt wirklich wissen und habe eine ganze Reihe von Projekten mit eben diesen feinen, vielfarbigen, meist leicht melierten Garnen begonnen und widme mich tapfer den von mir so geliebten, aber so elend schlecht von der Hand gehenden Einstrickmustern. Das erste Modell, den Heidepulli - der so heißt, weil ich bei seinem Anblick immer an blühende Erika denken muss -- habe ich jetzt auch endlich fertig, und er hat das Zeug zu einem Lieblingspullover: Er ist schön leicht, trotzdem warm genug, ohne aufzutragen, und passt damit hervorragend unter jede Jacke - und er hat nur dreiviertellange Ärmel, da ich zu jenen Menschen gehöre, die auch an Sturmwindtagen und mit eiskalten Händen stets die Ärmel hochschoppen, weil die sonst ständig im Weg herumhängen ... Und natürlich liebe ich die Farben! Getragen sieht er dann ungefähr so aus:
Sieht zum Rock übrigens deutlich besser aus als zur Hose, was ja durchaus meinen Gewohnheiten entspricht :)

Raglan von oben, weil ich nicht wusste,
 wie weit das Garn reicht ....
Halsbündchen doppelt gestrickt - und zweifarbig: außen grün, innen Erika


Ärmelbündchen mit Mäusezähnen

Statt eines Bündchens ein mehrfarbiges Blattmuster
für eine etwas freiere, fließendere Form















Das rechts ist übrigens ein anderer Lieblingspullover: vor 25 Jahren gestrickt und immer noch unerreicht, was Farbe, Passform und Wohlgefühl angeht. Leider sieht er inzwischen auch so aus und bräuchte einen Nachfolger. Aber jetzt erstmal Einstrickmuster ....
Und ja: ich hab's im Moment mit den Herbstfarben. 


Fortsetzung folgt: Ich habe noch eine Jacke, zwei Paar Handschuhe und eine Mütze auf den Nadeln. Alles mit Variationen von Intarsienmustern und Shetlandwolle der feinen Art. Wie gesagt: Nach etwa jahrzehntelanger Vorlaufzeit will ich es jetzt wissen, ob wir uns nicht doch noch irgendwie stricktechnisch anfreunden können :)

5 comments:

  1. Liebe Emma,
    das ging aber schnell. Da ist er ja schon, der Blümchenpullover. ;-) Er sieht ganz entzückend aus und steht Dir hervorragend! Das Blattmuster, das Du statt Bündchen gestrickt hast, passt sehr gut dazu. Dein "altes" Lieblingsstück sieht aber auch noch gut aus. Ich bin gespannt auf den Nachfolger.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, liebe Anneli, manchmal kann ich ganz unerwartet schnell sein :) Es ist komisch mit Pullovern - geht Dir das auch so? Ich habe schon ganz viele Aranpullover gestrickt, aber keiner hat den Charme von diesem rostbraunen Lieblingsmodell - und das ist nicht einmal ein Superqualitätsgarn, nur irgendeine Feld-Wald-und-Wiesen-Wolle. Wahrscheinlich Alltagsmagie oder so ;) Liebe Grüße an die Elbe - Emma

      Delete
  2. Superschön! ... und noch schöner eine Gleichgesinnte gefunden zu haben. Ich krempel auch immer die Ärmel hoch und langarmige Blusen sind bei mir absolute Stoffverschwendung :D
    Liebe Grüße, Zuzsa

    ReplyDelete
    Replies
    1. Genau, Ärmel werden überbewertet, sag ich auch immer - was eigentlich unlogisch ist, da ich durchaus kalte Hände bekomme ... dann gibt's übrigens maximal fingerlose Handschuhe - bei Dir auch? Liebe Grüße zurück :)

      Delete
  3. tolle farben und das muster - hut ab!
    ich brauch ja auch sehr selten lange ärmel, liebe wollene kurzarmpullis über alles!
    xxxx

    ReplyDelete